Mitarbeiter*in gesucht

Unterstützen Sie das Team des LFRN!

Der Landesfrauenrat Niedersachsen e.V. sucht ab dem 1. Mai 2020, gerne auch früher, eine Teamassistenz (w/m/d) in Teilzeit (20 Stunden)
 

Wir bieten Ihnen: Mitarbeit in einem engagierten und motivierten Team • Kollegiale Zusammenarbeit und flache Hierarchie  • Eine anspruchsvolle und vielseitige Tätigkeit mit entsprechender Vergütung

 

Weitere ausführliche Informationen finden Sie in der Stellenausschreibung.

 

 

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung per Mail bis zum 21.02.2020 an: mail@landesfrauenrat-nds.de.  
 
Für weitere Informationen steht Ihnen unsere Geschäftsführerin Antje Peters unter Telefon 0511 321031 gern zur Verfügung.  
 

 

Zurück zu Aktuelles

100 Jahre Frauen im SoVD

Das fünfte Best Practice Beispiel anlässlich des Jubiläums

„Uns ist wichtig, Frauengeschichte für die Generation nach uns festzuhalten“, berichtet Birgit Vahldiek, stellvertretende Abteilungsleiterin Sozialpolitik mit Schwerpunkt Frauen beim SoVD Niedersachsen, um das  fünfte Best Practice Beispiel in der Rubrik LFRN 5.0 vorzustellen, rund um das Thema 100 Jahre im SoVD.

 

Zum Jubiläum 50 Jahre LFRN erzählen wir hier auf der LFRN-Website Geschichte und Geschichten, streiten für Feminismus und dokumentieren Veranstaltungen rund ums Frauenengagement in Niedersachsen. Wir wollen Kampagnen vorstellen, weibliche Vorbilder fürs Ehrenamt sichtbar machen und den Spot auf unsere Mitgliedsverbände richten. Gemeinsam bilden wir ein überaus vielfältiges und engagiertes Netzwerk von Frauen für Frauen und stehen für die Erfolge in der Frauen- und Gleichstellungspolitik, die wir gemeinsam für Niedersachsen erstritten haben.

 

Zur Rubrik LFRN 5.0

 

Foto: SoVD

 

zurück zu Aktuelles

Aktiv für Frauenrechte und Demokratie

Resolution der Konferenz der Landesfrauenräte

Die Vertreterinnen der 16 Landesfrauenräte der Bundesländer tagten am Wochenende mit der Konferenz der Landesfrauenräte (KLFR) in Wiesbaden.

Der Landesfrauenrat Niedersachsen e.V. wurde durch die Vorsitzende Marion Övermöhle-Mühlbach, die stellv. Vorsitzende Dr. Christa Karras und die Geschäftsführerin Antje Peters vertreten.

 

Einstimmig verabschiedeten die Delegierten die Resolution „Aktiv für Frauenrechte und Demokratie“, mit der die KLFR auffordert, sich klar gegen antifeministische Diskriminierung und rechtspopulistische Anfeindungen zu positionieren und Frauenrechte und Demokratie zu verteidigen. Der vollständige Wortlaut der Resolution ist hier nachzulesen.

 

Weitere Forderungen und Anliegen der KLFR 2019 sind der Pressemitteilung  des Landesfrauenrates Hessen zu entnehmen. Die Geschäftsführung der KLFR lag in diesem Jahr beim Landesfrauenrat Hessen, weitere Informationen und Fotos von der Tagung finden Sie auf der entsprechenden Homepage.

 

Bildnachweis: Delegierte der KLFR 2019 in Wiesbadener Rathaus.

Foto: mOmentum fotografie, miriam bender 

 

Die nächste KLFR findet vom 18. bis 20. September 2020 in Rostock statt, die Geschäftsführung hat der Landesfrauenrat Mecklenburg-Vorpommern übernommen. 

 

Zurück zu Aktuelles

Neu im Vorstand des Landes­frauenrates

Gewählt sind Simone Pifan und Sabine Gräßler-Zorn

Neu im Vorstand sind Simone Pifan (links) und Sabine Gräßler-Zorn (rechts), hier mit der LFRN-Vorsitzenden Marion Övermöhle-Mühlbach.

 

Neue Schriftführerin des Landesfrauenrates ist Simone Pifan aus Peine. Ihr entsendender Verband ist die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF). Sie folgt auf Simone Wilimzig-Wilke (ASF). Als Beisitzerin in den Vorstand gewählt wurde Sabine Gräßler Zorn aus Hannover vom Verband Frauen im Management e.V. (FIM). Ausgeschieden als Beisitzerin ist Claudia Jacobi (Liberale Frauen).

 

 

Die Delegiertenversammlung des Landesfrauenrates tagte am 25./26.10.2019 in Springe. 

 

Foto: Erika Ehlerding

 

Zurück zu Aktuelles