Wioderstand

Weiblicher Widerstand

Thema der Kooperations­veranstaltung am 10. August in Hannover

Zu der Kooperationsveranstaltung Frauen im gesellschaftlichen Widerstand lädt das Europäische Informations-Zentrum Niedersachsen gemeinsam mit dem Landesfrauenrat Niedersachsen e.V., der Region Hannover und der Stiftung Leben & Umwelt ein. Unter dem Titel Widerstand gestern und heute werden im moderierten Erzählcafé verschiedene Aspekte des weiblichen Widerstandes betrachtet - auch der Ausblick auf die Gegenwart kommt in einer anschließenden Podiumsdiskussion mit den frauenpolitischen Sprecherinnen der Landtagsfraktionen nicht zu kurz. 

 

Die Veranstaltung findet statt am Freitag, 10. August von 15.00 bis 19.30 Uhr im Haus der Region, Hildesheimer Str. 18 in Hannover. Anmeldungen bitte beim EIZ NIedersachsen, 0511-26291980 oder eiz-event@mb.niedersachsen.de

 

Weitere Informationen finden Sie hier im Flyer.

 

 

Zurück zu Aktuelles

Reimann2

Arm im Alter

Vortrag von Ministerin Dr. Carola Reimann beim Jahresempfang des Landesfrauenrates

In der Reihe Niedersächsische Profile spricht Dr. Carola Reimann, Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung über dasThema Arm im Alter - Frauenarmut strukturell bekämpfen.

 

Der Jahresempfang des Landesfrauenrates findet am 27. September um 17.00 Uhr im Leibnizhaus in Hannover statt. Die ausführliche Einladung finden Sie hier.

 

Anmeldung bis zum 10.09.2018 an buero@landesfrauenrat-nds.de oder Telefon 0511 321031

 

Foto: © Fotograf: Tom Figiel, Nds. Sozialministerium

 

 

Zurück zu Aktuelles

Für ein offenes Europa!

Konferenz der Landesfrauenräte (KLFR) hat in Hamburg getagt.

Die Konferenz der Landesfrauenräte (KLFR), der Zusammenschluss der Landesfrauenräte aller Bundesländer, hat vom 15. bis 17. Juni in Hamburg getagt.

Anlässlich dieser Konferenz verabschiedete die Konferenz eine Resolution für ein offenes Europa und unterstützt hiermit alle Politiker*innen im Deutschen Bundestag, die sich für eine gemeinsame europäische Asylpolitik einsetzen. Die Resolution ist hier nachzulesen.

 

Im Rahmen dieser Tagung sind weitere Beschlüsse u.a. zu den Themen Parität umsetzen, Care-Berufe stärken, Gender Budgeting und Streichung des § 219a gefasst worden. Eine Gesamtübersicht aller Beschlüsse finden Sie hier.

 

Foto: Empfang für die Vertreterinnen der KLFR im Hamburger Rathaus am 15. Juni zum Start der KLFR vom 15. bis 17. Juni 2018 auf Einladung des Landesfrauenrates Hamburg e.V. (Foto: Andrea Pankau)

 

 

zurück zu Aktuelles

DV Verden 2018

Landesfrauenrat tagte in Verden

Ein neues Vor­standsmitglied, drei neue Mitglieds­verbände, vier Resolutionen...

Am 14. April tagte die Delegiertenversammlung des Landesfrauenrates im Kreistagssaal in Verden.

Neu in den Vorstand gewählt wurde Colette Thiemann (Wunstorf) als Beisitzerin. Entsendender Verband ist der Verein zu Förderung der Frauenpolitik in Niedersachsen.

Weiterhin wählten die Delegierten drei neue Mitgliedsverbände in das Netzwerk des Landesfrauenrates:

 

  • FidAR - Frauen in die Aufsichtsräte e.V.
  • KOBRA – Koordinierungs- und Beratungsstelle gegen Menschenhandel e.V.
  • Netzwerk Lesbisch in Niedersachsen (LiN)

Auf dem Foto sind die Vertreterinnen dieser Verbände zu sehen: Melanie Sapendowski (LiN), Dr. Christa Karras (stellv. LFRN Vorsitzende), Marion Övermöhle-Mühlbach (LFRN Vorsitzende), Özlem Dünder-Özdogan (KOBRA) und Martina Chudziak (FidAR Nordwest) (v.l.)

 

Insgesamt vier Resolutionen zu folgenden Themen verabschiedeten die Delegierten:

  • Gegen Gewalt an Frauen
  • Ingenieurinnen nach vorn
  • Parität umsetzen
  • Teilzeit auf Vollzeit

Alle Resolutionen sind hier nachzulesen.

 

Foto:  Erika Ehlerding